Deinen inneren Kritiker, kennst du ihn? Die wenigsten von uns kennen ihren inneren Kritiker bewusst. Der innere Kritiker ist die leise Stimme in unserem Kopf, die uns erzählt, was falsch ist und was wir gerade wieder einmal nicht richtig gemacht haben. Unser innerer Kritiker passt auf, dass wir in seinem Sinne das Richtige tun und immer schön auf dem vorgegebenen Weg bleiben. Der innere Kritiker ist stets bemüht, dass wir in unserer gemütlichen Komfortzone bleiben, in der wir angeblich in vollkommener Sicherheit und Geborgenheit sind. Die Absicht des inneren Kritikers ist zwar positiv, aber kontraproduktiv. Er lässt unserer persönlichen Entwicklung kaum freien Raum und erlaubt uns nur Möglichkeiten, die innerhalb unserer Komfortzone stattfinden. Der innere Kritiker ist weder korrekt noch realistisch, übertreibt gern maßlos und ist negativ. Betrachte die Stimme des inneren Kritikers in deinem Kopf und erkenne den wahren Wert, indem du die Absicht hinter seiner Absicht hinterfragst!

 

+ + + + +

DER INNERE KRITIKER

WIE DU SEINE POSITIVE ABSICHT ERKENNST UND FÜR DICH NUTZT!

Jeden Tag wiederholen sich die Gedanken in unserem Kopf. Wir haben uns Geschichten zusammengestellt, die wir immer und immer wieder wiederholen. Wenn wir uns selbst erzählen, dass wir nicht gut genug sind, glauben wir es irgendwann auch. Unsere innere Stimme, damit ist jene Stimme gemeint, die wir alle in unserem Kopf hören. Die Stimme, die kritische Monologe führt und uns unsere Schwächen und Fehler stets bewusst machen will.

Der innere Kritiker spricht zu uns mit Worten, manchmal mit Bildern und manchmal ist er wie Musik in unseren Ohren. Gewiss ist es dieser innere Kritiker, der uns auf den Boden der Realität bringen, uns in unserer Komfortzone lassen und das Selbstvertrauen zerstören will. Wir sollen ja nicht aus unserem Sicherheitsbereich herausgehen, denn außerhalb dessen lauern nur Gefahren auf uns.

Der innere Kritiker macht uns für alles verantwortlich, was schief geht. Er sammelt und erwähnt stets unsere Fehler und Schwächen, aber macht uns niemals auf unsere Stärken und Erfolge aufmerksam.

Das, was dich von deinem Erfolg trennt, ist die Geschichte,
die du immer und immer wieder von dir erzählst!
Toni Robbins

 

WIE MACHST DU DIR DEN INNEREN KRITIKER BEWUSST?

Der innere Kritiker ist wie ein Radiosender im Kopf. Oft haben wir uns schon an die Stimme des inneren Kritikers gewöhnt, dass wir ihn gar nicht mehr bemerken und einfach alles glauben, was er sagt. Wollen wir unser Selbstvertrauen steigern, dann dürfen wir anfangen, dass wir dem inneren Kritiker unsere Aufmerksamkeit schenken und seine Ausführungen hinterfragen.

Welchen negativen Gedanken über dich denkst du am häufigsten? Überrascht? Bestimmt werden dir sofort einige bewusst! Vielleicht glaubst du, dass diese Gedanken keine Bedeutung haben. Leider stimmt das nicht! Denn die Gedanken, die wir immer und immer wieder denken, die bestimmen unser Leben.

Mache doch einmal selbst den Versuch und achte einen Tag lang darauf, wie oft diese Gedanken in deinen Kopf kommen. Dabei achte auf den Gedanken selbst und sämtliche Transformationen davon.

 

WOMIT BEGINNT VERÄNDERUNG?

Wenn irgendeine Veränderung in deinem Leben dein Ziel ist, dann musst du bei deinen täglichen Gedanken beginnen. Da wir unseren inneren Kritiker relativ leicht hören können, beginne bei ihm. Wenn du die kritische Stimme in deinem Kopf bemerkst und hinterfragst, kann sie dich nicht mehr einfach kleinmachen. Daher überwache deinen inneren Kritiker, damit du ihn auf frischer Tat ertappst und nicht einfach seinen Anweisungen folgst. Wenn du magst, dann schreibe deine Beobachtungen in ein Notizbuch und nutze Affirmationen, die deinen wahren Wert verstärken und die dich die Grenzen deiner Komfortzone gefahrenfrei überschreiten lassen.

 

WIE ENTSTEHT DER INNERE KRITIKER?

Der innere Kritiker ist eine Stimme, die sich in unserer Kindheit entwickelt. Wie wir aufwachsen und wie unsere Eltern und andere wichtige Bezugspersonen mit uns sprechen, beeinflusst unser Selbstbild. Oft kann der innere Kritiker in Wortwahl und Stimme verdächtig nach einem Elternteil klingen.

Als Kind schützt uns der innere Kritiker vor Bestrafung, achtet darauf, dass wir uns nicht in Gefahr bringen und sorgt dafür, dass wir uns an die Normen der Gesellschaft halten. Das ist gut und wichtig! Werden wir älter, dann haben wir diese kritischen Gedanken und Haltungen stark verinnerlicht. Die Aussagen sind Teil unseres Selbstbild geworden. Der innere Kritiker spricht nun in Ich-Botschaften: „Ich bin einfach nicht gut genug.“

Jetzt hat der innere Kritiker das Ruder in der Hand und manövriert uns durch viele Bereiche unseres Lebens. Dabei mindert er unser Selbstwertgefühl, beeinträchtigt unsere Liebesbeziehungen, schwächt unsere Arbeitsleistungen und mischt sich in die Erziehung unserer Kinder ein. Der Kreislauf geht von vorn los, indem wir an unsere Kinder die Weisheiten unseres inneren Kritikers weiter geben, mit denen wir selbst klein gehalten wurden.

 

WAS IST DIE POSITIVE ABSICHT DES INNEREN KRITIKER?

Unser innerer Kritiker will eigentlich etwas Gutes. So feindselig, wie sich diese kritische Stimme auch anhört, er möchte uns nur vor Enttäuschungen, Verletzungen, Schmerz und Misserfolg bewahren, indem er uns so gnadenlos runterputzt. Das er mit seinen Worten Ängste aktiviert, Beziehungsprobleme oder andere psychologische Probleme hervorruft, uns vielleicht in eine Depression oder ein Burnout stürzt, ist ein nicht gewollter Nebeneffekt.

Der innere Kritiker denkt über die wahren Folgen seines Tuns nicht nach. Dafür hat er auch keine Zeit! Es ist für ihn eine echte Herausforderung, uns in der Spur zu halten.

Nur du selbst kannst deinem inneren Kritiker die Macht nehmen. Dazu musst du ihn kennen und wissen, was du mit seinen Aussagen machen kannst und wie du in manchmal auch zum Schweigen bringst.

Wenn reden Silber und schweigen Gold ist,
dann ist zuhören Platin!
Dr. Sophia Ananda

 

WAS SIND DIE 7 TIPPS FÜR MEHR CHANCEN?

Alle Teile in uns haben ihre Berechtigung. Die Frage ist, ob wir sie wahrnehmen und bewusste Entscheidungen bezüglich ihres Wirkens treffen wollen. Hier bekommst du sieben Angebote von Möglichkeiten, wie du mit deinem inneren Kritiker umgehen kannst!

1. Höre deinem inneren Kritiker genau zu!
Nimm die Meinung deines inneren Kritikers wahr und finde heraus, in welche Lebensbereiche er sich eingenistet hat.

2. Distanziere dich von deinem inneren Kritiker!
Der innere Kritiker sendet Ich-Botschaften. Indem du die Ich-Botschaften umwandelst in eine Du-Botschaft änderst du die Wirksamkeit. Aus „Ich bin nicht liebenswert.“ wird dann „Du bist nicht liebenswert.“ Mit dieser Vorgehensweise siehst du die Meinung des inneren Kritikers aus einem anderen Blickwinkel. Vielleicht erkennst du dadurch auch die Feindseligkeit und Negativität seiner Aussagen, denn so würden sich Freunde nie unterhalten!

3. Ändere den Aufenthaltsort des inneren Kritikers!
Die Stimme des inneren Kritikers ist in unserem Kopf! Lokalisiere den Ort, von dem die Stimme kommt! Dann verändere einfach den Ort, indem du sein Haus wie auf Rollen verschiebst. Wenn du ganz mutig bist, dann nimm ihn aus deinem Kopf und setze ihn vor dich! Jetzt ist er sichtbar und du kannst mit ihm besser reden, als wenn er dir versteckt aus dem Hintergrund Anweisungen erteilt.

4. Ändere die Stimme des inneren Kritikers!
Der innere Kritiker hat eine Stimme, die du wahrscheinlich kennst. Verändere die Stimme und beobachte, welcher Klang dadurch entsteht und welche Wirkung die Stimme dann noch hat. Du kannst ihm vielleicht die Stimme von Pippi Langstrumpf oder die einer Mickey Maus geben.

5. Analysiere die Ursachen?
Wodurch ist der innere Kritiker zu dieser Meinung gekommen? Welche Erfahrungen hast du im Laufe deines Lebens gemacht und welche Aussagen von anderen haben dich am meisten gekränkt? Die kritische Stimme in uns entwickelt sich vor allem in Situationen, in denen wir uns verletzlich und schwach gefühlt haben! Wir wiederholen dann die Worte immer und immer wieder, bis es zu einer Wahrheit wird, die sich fest in uns integriert!

6. Finde deinen inneren Coach!
Dein innerer Coach ist das Gegenstück zum inneren Kritiker. Er spricht mitfühlend und liebevoll mit dir, unterstützt dich und hilft dir auf eine Art und Weise, mit der du dein Verhalten von mehreren Punkten aus betrachten kannst. Du bekommst Hinweise, was bereits hervorragend und was noch verbesserungswürdig ist. Dein innerer Coach ist wie ein guter Freund, dem deine persönliche Entwicklung wichtig ist. Mit ihm gemeinsam kannst du dir die Angebote des inneren Kritikers anschauen und das für dich herausfiltern, was für deine persönliche Entwicklung relevant ist!

7. Ignoriere die Ratschläge deines inneren Kritikers!
Manchmal ist es einfach gut! Wenn er dir sagt, dass du nicht liebenswert bist und lieber auf der Couch sitzen bleiben solltest, dann mache das Gegenteil. Sammle Referenzen, die dir zeigen und vielleicht auch beweisen, dass dein innerer Kritiker keine Ahnung von dir hat!

 

WIE LANGE HABEN WIR EINEN INNEREN KRITIKER?

Der innere Kritiker ist ein Teil in uns, der uns im Allgemeinen ein Leben lang begleitet. Es ist eine lebensverändernde Bereicherung, wenn wir uns Distanz zu unserem inneren Kritiker schaffen, uns von unseren negativen Gedanken, Glaubenssätzen und Meinungen befreien. Die Distanz unterstützt uns, dass wir glücklicher sind, das wahre Leben eher im Blick haben und unsere Bestimmung leben!

Legen wir selbstsabotierende Verhaltensweisen ab und erfahren wir mehr Glück in unserem Leben, dann steigert sich unser Selbstwertgefühl und unsere Beziehungen zu uns selbst und zu anderen gewinnen an Tiefe und Sinn.

Mit dem mitfühlenden und liebevollen inneren Coach im Ohr, wird sich deine Welt in ein Feld voller Möglichkeiten und Chancen entwickeln!

 

MINDFULNESS


WIR SIND HIER, DAMIT WIR FRIEDEN IN UNS UND IN DIE WELT BRINGEN

DRACHENSPUREN


Wir informieren dich regelmäßig über Neuerscheinungen und Angebote von Sakira Philipp. Der Eintrag in den Newsletter ist unverbindlich!

COACHING BLOG “DRACHENSPUREN”


Du kannst nicht immer Einfluss darauf nehmen, was um dich herum passiert. Aber du kannst wählen, wie du darauf reagierst. Je mehr Bewusstheit du erlangst, je mehr Wissen du bekommst und je weiter du dich entwickelst, desto einfacher gelingt es dir! Wähle dein Thema und bekomme die Tools, die dich deinem Ziel und deiner Bestimmung näher bringen!

 

COACHING TOOLS

Es ist oft nur der 1. Schritt, der den meisten Mut erfordert! Dahinter ergibt sich die Sicht auf den Weg meist von selbst! Hier findest du praxiserprobte Materialien und Tools, die dich bei deiner persönlichen Entwicklung super und optimal unterstützen! Lass dich von unseren Büchern, Workbooks, Kursen und Meditationen länger und nachhaltiger begleiten!

BÜCHER


 

KURSE


 

MEDIS


 

LEBE DEINE BESTIMMUNG!


Ich hoffe sehr, dass dich dieser Blogartikel inspiriert und dir Mut schenkt, mit dem du alte Pfade verlassen und in deine Kraft kommen kannst. Teile diesen Blogartikel gern mit den Menschen, mit denen du am liebsten zusammen bist oder die Inspirationen für ihren weiteren Lebensweg brauchen.

 

Fühle dich von Herzen umarmt!

SAKIRA PHILIPP // COACH, TRAINERIN, AUTORIN